Betten und Matratzen

Betten und Matratzen spielen eine sehr wichtige Rolle wenn es darum geht den Rücken in Form zu halten. Nach einem Tag voller Drehungen und Wendungen Biegen und Richten braucht Ihr Rücken eine gute Erholung. Betten und Matratzen die den Rücken nicht richtig stützen, können die Belastung des Rückens erhöhen und die Qualität des Schlafes beeinträchtigen.
Auf dem Markt finden Sie eine große Auswahl an Betten und Matratzen. Bei der Auswahl der richtigen Matratze ist es für Patienten mit Rückenschmerzen notwendig die nachfolgenden Richtlinien zu beachten.

Es ist wichtig dass Menschen die unter Rückenschmerzen leiden sich für Betten und Matratzen entscheiden die ihren Rücken stützen und ihn nicht zusätzlich belasten. Es wurde nicht viel über die Art der Betten und Matratzen, die für Patienten mit Rückenschmerzen benötigt werden, geforscht. Für Menschen mit Rückenschmerzen sind verstellbare Betten besser geeignet. Der Neigungswinkel kann individuell eingestellt werden.

Patienten mit degenerativer Spondylolisthesis profitieren von einem Schrägbett welches die Knie unterstützt. Die Matratze sollte weder zu hart noch zu weich sein. Eine feste Matratze bietet die nötige Unterstützung für den Rücken. Patienten mit einer osteoarthritischen Wirbelsäule profitieren von verstellbaren Betten und Matratzen die unterstützend wirken. Es ist wichtig, dass solche Patienten mit einem entspannten Rücken aufwachen da Menschen mit osteoarthritischer Wirbelsäule normalerweise morgens eher eine versteifte Wirbelsäule haben.

Normale Betten und Matratzen sind für Patienten mit Spinalkanalstenose ungeeignet. Ein verstellbares Bett kann in einem Winkel geneigt werden die eine vorwärts gerichtete Biegestellung  anregt.